Wo ich herkomme und heute lebe

Mein Name ist Susanne Wals. Geboren wurde ich 1980 auf den Philippinen. Meine leibliche Mutter war zu arm um mich großzuziehen. Ihr Hilfebrief brachte meine Eltern dazu, mich im Alter von 8 Monaten zu adoptieren. So wuchs ich in Bayern, in Raubling auf, wo ich auch heute gemeinsam mit meinem Mann und unserem Sohn lebe.

Wie sich meine berufliche
Laufbahn entwickelte

Meine Geschichte hat großen Einfluss auf meinen Werdegang. Bereits in jungen Jahren stand für mich fest, dass ich einmal einen helfenden Beruf ausüben möchte. So wurde ich zunächst Krankenschwester und arbeitete in diesem Beruf drei Jahre lang.

Dann passierte mir etwas, das mich langfristig prägen sollte: ich stürzte in eine Psychose. Eine schier nicht enden wollende Zeit, in der ich die schmerzliche Erfahrung machen musste, dass mir keiner helfen konnte. Es war die Hinwendung zu mir selbst, die den Weg aus der Krise möglich machte. Er führte mich zu meinen Ausbildungen in Reiki und Massageformen wie der Lomi-Lomi-Massage und der Klangschalenmassage. Mein Behandlungsangebot wird durch kosmetische Anwendungen abgerundet.

 

Über meinen „inneren Auftrag“

Aus meiner Berufserfahrung als Krankenschwester entwickelte sich mein Wunsch, den Menschen intensiver in den Vordergrund zu stellen. Dabei wollte ich nicht mehr zwischen krank und gesund kategorisieren müssen. Für mich bedeutet Gesundheit körperliches und seelisches Wohlbefinden.

Mit Reiki-, Massagen- und Kosmetik-Behandlungen kann ich eine einszueins-Betreuung anbieten, die einerseits dem Wellness und andererseits einer intensiven Auseinandersetzung mit sich selbst, dienen.

Meine Behandlungen verstehen sich als Auszeit – als „Raum“, in dem der/die Behandelte keine Aufgaben von außen bekommt und sich ganz und gar sich selbst zuwenden kann. So gelingt das Fühlen in den eigenen Körper und das Wahrnehmen der eigenen Gefühle. Denn zu oft dürfen diese im Alltag gar nicht „zu Wort“ kommen, sodass wir sie meist gar nicht kennen.

Loszulassen bedeutet, in Gegenden des eigenen Selbsts vorzudringen und dort zu erfahren, wie es einem wirklich geht und was man braucht. Das kann mitunter sehr schmerzhaft sein. Damit ist jedoch auch ein erstes wichtiges Ziel erreicht. Denn nun ist es möglich sich seinen Gefühlen zu stellen.

Meine Behandlungen können Menschen unterstützen, ihre Krisen zu überwinden. Doch nicht nur in der Krise, auch im Sinne der Prävention können sie sehr wirksam sein.

Heute bin ich dankbar für meine eigene Krise, denn aus der wertvollen Erfahrung mit ihr, kann ich nun schöpfen und für andere Menschen da sein.

 

Wie meine Kundinnen und Kunden herausfinden, was zu ihnen passt...

Ich stelle ein vielseitige Behandlungsangebot bereit. Der Zugang meiner Kundinnen und Kunden dieses zu nutzen, kann ganz unterschiedlich sein. Manche haben bereits eine konkrete Vorstellung. Andere kommen zu mir und erzählen mir von ihren Bedürfnissen und Sorgen. Aus dem Gespräch entwickelt sich dann, welche Behandlung sich eignet. Gerne erstelle ich auch Kombinationen aus meinem Angebot. Diese Flexibilität und Möglichkeit auf verschiedenen Behandlungsformen zurückzugreifen, ermöglicht es mir, ganzheitlich und vielseitig auf sie einzugehen.

Privat mache ich viel Yoga und meditiere. Ich interessiere mich für Tees und Kräuter und habe ein breites Wissen über gesunde Ernährung und die Gaben der Natur. Auch diesen Wissensschatz lasse ich gerne in mein Angebot einfließen.

So kann ich meine Kundinnen und Kunden rundum unterstützen und ihr Wohlbefinden fördern.

 

Kontakt aufnehmen

Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder.